Brik mit Thunfisch, Petersilie und Zwiebel

brikabrika

Ich habe mich oft gefragt was „Brika“ heißt und woher es kommt… Leider bis jetzt keine Antwort.
Wovon ich aber sicher bin, ist der Geschmack! Einfach vorzubereiten, kann man „die Brika“ sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgericht mit Salad genießen.
Lasst Euch vom knusprigen Teig an den Seiten und vom weichen Ei in der Mitte verwöhnen…
Der Brikteig kann man in den arabischen Läden finden. Als Ersatz kann man den Teig, den man für Früllingsrolle nutzt verwenden.

 

Hier die Zutaten für 2 Personen:

  • 2 Brikblätter (findet man im arabischen Laden, oder im asiatischen Laden. Teig für Früllingsrollen nach Anweisungen bearbeiten)
  • 4 El Reibkäse
  • 2 Eier
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Dose Thunfisch mit Olivenöl
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum frittieren

So funktioniert es mit dem Brika:

  1. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Menge des Öls ist von der Pfanne abhängig. Es ist gut für die Brika wenn die vom Öl überschwemmt ist während dem Frittieren. Deswegen, für eine kleine Pfanne braucht man weniger Öl wie für eine größere Pfanne
  2. Zwiebel schälen und in kleinen feinen Stücken schneidenbrika
  3. Petersilie waschen, Stangen entfernen und die Blätter fein hacken
    brika brika
  4. Thunfisch vom Öl abtropfen lassen
  5. Zwiebel, Petersilie und Thunfisch im einer Schüssel vermischenbrika
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  7. Teig vorbereiten (nach Anweisungen) und in einem Dreieck falten. Erst 2 Seiten und mit Gewicht fixieren. Dann die 2 übrigen Seiten. Am ende, sollte ein Quadrat entstehen. Die 2 Diagonal-gegenüberliegenden Ecken auf einander liegen damit ein Dreieck entsteht.
    brika brika
    brika brika
  8. Nachdem der Brikteig formstabil ist, die Mischung auf dem Teig in einem Halbkreis verteilen.
    brika brika
  9. Das Ei in der Mitte vom Teig geben. Den Dreieck wieder formend schnell im heizen Öl vorsichtig legen. Ein zu kaltes Öl führt dazu dass, das Ei zu hart wird. Ein zu heißes Öl bewirkt das Gegenteil.IMG_4292
  10. Die Seiten mit einem Löffel und einem Gabel festdrücken im Öl um das Ei und die Petersilie-Thunfisch-Zwiebel Mischung in dem Teig zu behalten. In ein paar Sekunden, kleben beide Seiten an einander. Falls die Brika vom Öl nicht überschwemmt ist, versuchen mit einem Löffel das Öl auf die „trockene“ Seite zu schieben (wie im Bild). Der Teig geht dann aufIMG_4294
  11. IMG_4298Nach 2 Minuten, die Brika auf die andere Seite drehen. Die frittierte Seite soll schön braun sein
  12. Brika vom Öl holen und abtropfen lassen. Eine Spritze Zitronensaft darauf tun und heiß essen!

brika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.