Kosksi bil Hut (Couscous mit Doraden)

Kosksi bil Hut (Couscous mit Doraden)

Couscous! Eine der bekanntesten Spezialitäten in Tunesien! Couscous isst man Sonntags wenn die ganze Familie da ist. Couscous isst man zu Hochzeiten. Couscous isst man zu besonderen Veranstaltungen!
Ich glaube ich habe bis jetzt keinen Tunesier kennengelernt der keinen Couscous mag!
Es gibt viele Möglichkeiten den Couscous zu kochen. An sich ist Couscous eine Beilage. Gemacht hauptsächlich aus Mehl und Wasser, sind die kleine Kugeln mit Gemüse, Sauce und Fisch oder Fleisch gekocht.
Ich habe versucht in der Seite eine einfaches Rezept Euch zu geben. Ich hoffe dass es Euch gelingt!

Folgende Zutaten brauchen wir für die 2 Personen:

  • 1 Glas Couscous
  • 1 Frische Dorade (Ohne Kopf, in 2 Stücke geschnitten, filetiert)
  • 60ml Olivenöl
  • 3 kleine Zwiebeln
  • 2 Tomaten
  • 2 Kirschtomaten
  • 1 Karotte
  • 4 kleine Kartoffeln (ca. 150g)
  • 2 kleine Peperoni
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Kürbis (wir brauchen ca. 1/4 davon. Ich habe den Rest z.B. für eine Suppe benutzt)
  • 1 TL Salz + 1 TL Scharfe Paprikapulver + 1 TL Kurkuma + Pfeffer

So funktioniert es:

  1. Das Öl erhitzenIMG_4875
  2. Zwischendurch, die Zwiebeln schälen, halbieren und in Halbkreisen schneiden. Die geschnittene Zwiebeln im Öl bratenIMG_4880
  3. Die Tomaten vierteln und in kleinen Stücken schneidenIMG_4881
  4. Wenn die Zwiebeln durchsichtig sind, die Tomatenstücke dazu geben. 5 min zugedeckt braten lassenIMG_4891
  5. Tomatenmark einfügen. Umrühren und  2 min ohne Decke braten lassenKosksi bil Hut (Couscous mit Doraden)
  6. Zwischendurch die Karotte waschen, schälen, längst halbieren und in ca. 4cm Stücke schneiden. Die Stücke in die Pfanne werfen und 250ml Wasser dazugeben. Für ca. 10 min köcheln lassenIMG_4886
  7. Kartoffeln schälen und in kleinen Würfeln schneidenIMG_4889
  8. 1/4 vom Kürbis rausschneiden und schälen. in 3 Stücke schneiden. 2 Stücke dienen später für die Dekoration. Das dritte Stück würfelnIMG_4895
  9. Die Kürbis- Kartoffelwürfeln  zu der Pfanne gebenIMG_4896
  10. Mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Paprikapulver würzen. Zugedeckt für 20 min köcheln lassen
  11. Ein Backblech mit Alufolie decken. Peperonis, Tomaten, Kürbis und Fisch auf die Alufolie verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  12. Die Platte in Ofen schieben und auf einer Seite für 10 min grillen. Dann für weitere 10 min die andere SeiteKosksi bil Hut (Couscous mit Doraden)
  13. Nach den 20 min die Sauce abschmecken und falls nötig nachwürzen. Die Karotten und Kartoffeln kontrollieren. Die sollen weich sein
  14. Die Sauce durch einen Sieb passierenIMG_4899
  15. Kartoffeln, Karotten und Kürbis rauspicken. Die matschige ZwiebelmischungIMG_4898
  16. Couscous nach Packungsangabe vorbereiten und mit der gesiebten Tomatensauce gießen. Der Couscous sollte nicht matschig werden. Es geht um Farbe und vor allem Geschmack zu gebenIMG_4900Tipp: Beim Couscous ist es empfehlenswert nicht viel umzurühren.
  17. Einen Ring vorbereiten, auf einem Teller legen und bis zum 2/3 voll mit Couscous machen. Mit einem Löffel sanft drücken um einen kompakten Masse zu habenIMG_4901
  18. Ein Teil von der Zwiebelmischung auf dem Couscous tun und mit der Gemüsemischung (Kürbis, Kartoffel und Karotte) weitermachen. Genauso mit einem Löffel sanft drückenKosksi bil Hut (Couscous mit Doraden)
  19. Den Ring langsam heben. Ein Gemüse-Couscous Türmschen entsteht. Mit Peperoni dekorieren
  20. Fisch und Kurbis daneben auf dem Teller legenIMG_4903
  21. Warm genießen!

Kosksi bil Hut (Couscous mit Doraden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.